Blogtisch 473: Garten-Fundstück

473eins473zwei

Das Wetter lockte mich heute nachtmittag in den Garten.

Es ist momentan ein sehr kleines Zeitfenster für die Zeit im Garten,

da es nicht so richtig hell wird. Wie ich so dahinschlenderte,

entdeckte ich ihn.  Mein Rosmarinbusch. Das Gefühl Kräuter im

Garten zu haben  ist großartig. Der Nachteil: ich mag gar nicht

alles und in den Mengen, wie zum Beispiel mein Rosmarin

wächst gleich gar nicht. Aber er riecht lecker.

Also habe ich einige Zweige abgeschnitten und zu einem Kranz

gebunden. Daraus ist direkt ein Kunstwerk geworden mit dem

klangvollen Namen:

„Rosmarin an Schrott mit Kugel“

Der Duft macht Vorfreude auf die nächste Gartensaison.

Ich hoffe die Jahreszeiten verschieben sich nicht total und

der Winter kommt im Mai.

Das fände ich nicht so schön. Ihr wahrscheinlich auch nicht.

Also achten wir alle mal ein bißchen mehr auf unsere Umwelt.

Dufte Vorweihnachtenwoche!

 

PS: Der Rosmarin der jetzt noch in meienm Garten ist,

reicht für die nächste Saisonauch noch.